wendeltreppe

Soziale Probleme in unsere Gesellschaft sind heute hochgradig komplex - Globalisierung, Individualisierung der Lebenslagen, moderne und neuartige Risiken der Lebensführung und Formen der sozialen Desintegration - die Konsequenzen gesellschaftlicher Entwicklung fordern die Soziale Arbeit heraus. Analysen, Bewertungen und wirksame Interventionen zu sozialen Problemen sind heute ohne wissenschaftliches Wissen nicht mehr zu leisten.

Die Basis jeden professionellen Handelns ist wissenschaftliches Wissen. Expertise, d.h. die Fähigkeit zu besonders guten beruflichen Leistungen ist in hohem Mass von einem vertieften, gut vernetzten, in Handlungssituationen nutzbaren Wissen abhängig. Sie werden im Studium viel davon erwerben.

Reines Faktenwissen über wissenschaftliche Untersuchungen ist aber meist allein wenig hilfreich. Sie müssen Fachwissen auch in berufliche Problemlösungen umwandeln können, und: Sie müssen ein guter Problemlöser oder eine gute Problemlöserin sein, wenn Sie z.B. einem Klienten mit 50 000.- Schulden in der Schuldenberatung einen Neuanfang ermöglichen wollen. Wie Sie im Studium wirksam Wissen aufbauen, dieses so vernetzen und transformieren, dass es Ihnen im beruflichen Handeln hilfreich ist, und was es heisst, systematisch und zielorientiert Problemlösung zu betreiben, dazu unterstützen Sie die folgenden Lernwerkstätten.

6.1 Lernen von Experten

6.2 Texte zusammenfassen/exzerpieren

6.3 Wirksam lesen

6.4 Frontalunterricht aktiv nutzen

6.5 Wissen organisieren und visualisieren

6.6 Strukturlege-Techniken

6.7 Gedächtnistechnik

6.8 Systematisches Problemlösen

6.9 Problemorientiert Lernen